„Die Vision dem Autofahren die Attraktivität zu nehmen“ Wie Los Angeles versucht sich selbst neu zu erfinden und wieso Fahrradfahren dabei eine wichtige Rolle spielt

Ernesto Hernández-López ist nicht nur Professor der Rechtswissenschaften an der Chapman University in Orange/Kalifornien, er ist auch enthusiastischer Radfahrer, der Beruf und Leidenschaft verknüpft. Er untersucht in welche Richtung sich Los Angeles’ Zukunft bewegen kann, wie stark dabei der Mobiliätsplan 2035 das Leben der „Angelinos” zu verändern vermag und warum es dabei zu einem großen Widerstand von Seiten der Bürger/innen kommt.